Osterrallye Zerf 2019

Frank Färber/Peter Schaaf auf Position 2
Bei strahlendem Wetter konnten das Team aus Neuwied/Mayen mit ihrem Peugeot S2000 4 von 6 Bestzeiten fahren, mussten sich aber in der Endabrechnung u. 5,9 Sek David Jahn/Thomas Stern geschlagen geben.
Peter Schaaf: " Unser Auto ist auf eine Endgeschwindigkeit von 168 Km/h überstetzt! Das ist so von Peugeot homologiert und für uns nicht veränderbar. Die WPs in Zerf erlaubten den um 30 PS stärkeren Mitsubishis einen Topspeed von über 200Km/h."
Frank Färber: " Ich habe das vor der Rallye in einem Fernsehinterview vorausgesagt : Hier bekommen wir auf die Mütze! Wir sind auf jeder WP mindestens 2mal in den Begrenzer gefahren....an einer Stelle für fast 600 Meter!
Bei den trockenen Bedingungen war da nichts zu holen."

ARD Mediathek Video - ADAC-Oster-Rallye in Zerf

Zerf 19 - 037 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 039 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 060 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 062 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 063 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 065 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 660 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 663 Sascha Doerrenbaecher.jpgZerf 19 - 666 Sascha Doerrenbaecher.jpg

 


AdmirorGallery 5.1.1, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.
Website security test completed by
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok